Starke Hochwasser in Deutschland, Klimawandel und meine Worte dazu

Mein größtes Mitgefühl mit allen Betroffenen der starken Regenfälle in den verschiedenen Gebieten Deutschlands, Österreichs und wo auch immer. 😞💛
Ihr habt es sicher in den Nachrichten mitbekommen. Überraschender Starkregen hat ganze Innenstädte und Dörfer einem reißenden Fluss gleich gemacht. Inziwschen sind mehr als 100 Personen diesen Fluten zum Opfer gefallen. Hunderte werden noch vermisst. Man erwähne hier beispielsweise den einst beschaulichen Ort Schuld in Ahrweiler oder das wunderschöne Berchtesgadener Land, wo letzte Nacht die Fluten kamen. 💧
Es ist muss schrecklich sein für die Menschen dort.
Wie muss es wohl sein, wenn man als Überlebender einer solchen Katastrophe zurückkehrt in seine verwüstete Nachbarschaft und man weiß, dass man einen Teil der Nachbarn nie wieder auf den Straßen sehen wird?
Wie muss es sein, wenn man als junge Familie sich vor wenigen Jahren endlich den Traum vom eigenen Haus mit Garten erfüllt hat und dieses Haus nun von den Fluten einfach umgerissen wurde und man nicht weiß, ob man sich nun je wieder ein eigenes Haus leisten kann?
Wie muss es sich anfühlen, in einem vollaufenden Keller gefangen zu sein?
Ich kann es nicht nachspüren, was diese Menschen durchmachen mussten, aber ich habe größtes Mitgefühl mit Ihnen! 💛
Leider müssen wir mit solchen Extremwettern in Zukunft immer öfter rechnen. Tsunamiarbeitge Fluten sind nun nicht mehr “nur” in Asien oder Amerika präsent. Die ganze Welt, und auch Deutschland, wird davon betroffen sein, auch weil wir keinen Fleck Erde mehr unberührt lassen. 🌍
Überall müssen Autos fahren, Flugzeuge fliegen, Schiffe ihre Routen ziehen und überall wird Müll produziert, teilweise materiall teilweise durch die Luft als CO2. Überall wird Natur zerstort, auch in Deutschland wird immer mehr Natur in Gewerbegebiete und Parkplätze verwandelt während die alten Bestandsgebäude keiner saniert. 🌿
Kritisch sehe ich an der Stelle auch das System mit den Ausgleichsflächen der Gemeinden. Gemeinden versiegeln durch Gewerbegebiete gewisse Flächen an Natur und müssen im Gegenzug Naturflächen (Wiesenflächen etc.) ankaufen, um immer eine gewisse “Ausgleichfläche” für die versiegelte Fläche zu haben. Jedoch wird durch den “Ankauf” ja nicht mehr “Naturfläche” geschaffen. Diese wechselt lediglich ihren Eigentümer. Genial, aber bringt der Umwelt leider nichts.
An so vielen Stellen muss sich hier etwas ändern und zwar JETZT oder nein, besser GESTERN oder vor 10 Jahren schon… Der Klimawandel wartet nicht, bis wir neue Gesetze beschlossen oder “bereit” dafür sind. Er ist jetzt da. Also müssen wir, mit der gleichen Dringlichkeit wir bei Corona JETZT etwas tun!
Wenn wir aber nichts tun, dann wird die Natur noch viel öfter und irgendwann regelmäßig mit so einem Überraschungspaket vor unserer Tür stehen! 🚩
Bleibt gesund, sicher und (trotz allem) positiv!
Eure Julia vom Zero Waste Onlineshop🌱

Julia vom ZWOBlog

Ich, Jahrgang 1997, gelernte §§-Tante im Büro und stolzes Landei möchte die Welt endlich ein kleines bisschen besser machen... mit dem Ziel, Fußspuren nicht zu verwischen, sondern weniger zu hinterlassen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.